"Fit für die Hauswirtschaft – die Nachhaltigkeit zieht sich durch alle Gebiete der Hauswirtschaft“
 
29. Landesleistungswettbewerb für Auszubildende in der Hauswirtschaft am 09. und 10. November 2022 an den Haus-und landwirtschaftlichen Schulen Offenburg unter der Schirmherrschaft von Minister Manfred Lucha, MdL
 
8 junge Frauen und 2 junge Männer haben sich aufgrund ihrer Ergebnisse der Zwischenprüfung und ihrer schulischen Noten im 2. Ausbildungsjahr für diesen Wettbewerb qualifiziert.  Es war den TeilnehmerInnen klar, dass 2 von ihnen aufgrund ihres Alters  nicht in die Wertung für die Teilnahme an der Deutschen Juniorenmeisterschaft Hauswirtschaft (DJHW)  mit einbezogen werden konnten – doch Bundes-und Landesverband MdH versuchen sich z.Zt. an einer „altersübergreifenden“ Lösung. 
Sie lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, um ihre Stärken in den Disziplinen Teamarbeit mit Nahrungszubereitung und Präsentation/Kundengespräch unter Beweis zu stellen, aber auch die für den Beruf wichtigen Qualifikationen wie Selbständigkeit, Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit der Öffentlichkeit darzustellen.
In wunderbarer Atmosphäre, gut umsorgt vom Kollegium fand der Wettbewerb statt.
Zur Siegerehrung haben uns Frau Keller-Epple vom RP Tübingen und Frau Gille vom Landratsamt des Ortenaukreises tatkräftig unterstützt und übergaben die Preise, auch zur Verfügung gestellt durch unsere Sponsoren:
§  Platz 1: Awia Röll
·        Waldschulheim Burg Hornberg/Luise-Büchner-Schule, Freudenstadt
§  Platz 2: Laura Krezdorn
·         Tagungshaus Kloster Heilig Kreuztal/Matthias-Erzberger-Schule, Biberach
§  Platz 3: Monika Moosherr,
·        Böhringer Ingelheim in Biberach/Matthias-Erzberger-Schule in Biberach
Die beiden Bestplatzierten qualifizierten sich für die Teilnahme an der Deutschen Juniorenmeisterschaft (DJHW) am 16.03.-18.03.2023 am BSZ 83714 Miesbach.
§   
Sonderpreis  beste Präsentation:
·        Lukas Lung - Alexanderstift, Neckarwestheim/Peter-Bruckmann-Schule, Heilbronn
Sonderpreis beste Nahrungszubereitung:
·        Monika Moosherr – s.o.
Sonderpreis beste Teamaufgabe
·        Monika Moosherr – s.o.
·        Jessica Wild - Mutterhaus der Franziskanerinnen vom göttlichen Herzen Jesu in Gengenbach/Haus- und landwirtschaftliche Schulen, Offenburg
·        Awia Röll – s.o.
·      Lukas Lung – s.o.
 
Herzlichen Glückwunsch und danke an alle Beteiligten!
 
Bei einem kleinen Imbiss, professionell unterstützt durch die hauswirtschaftlichen und gärtnerischen Abteilungen der Schulen, klang der Nachmittag aus.
 
Veranstalter und federführend für den Landesleistungswettbewerb ist der Landesverband hauswirtschaftlicher Berufe MdH Baden-Württemberg e. V. – wir engagieren uns ehrenamtlich für die Hauswirtschaft, die Ausbildung in hauswirtschaftlichen Berufen, für die berufliche Weiterbildung und arbeiten u.a. in Prüfungsausschüssen und im Berufsbildungsausschuss aktiv mit.                                                                                                 
                                                           
                                                                                                  
                                                                                                  


 "Mit Resilienz durch die Krisen - was Familien und Haushalte stark macht!"

 Mit diesem Thema bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften der Hauswirtschaft 2022 (DJHW), die dieses Jahr von Bremen aus auch virtuell ausgetragen wurden,  platzierte sich 



Johanna Weith aus Gengenbach auf dem  1. Platz in der "Präsentation" ! 
Lena Winterhalter belegte den vierten Platz.

Gesamtsiegerin Lena Leichmann kommt aus Bayern. 

Wir gratulieren!

  

 

Landesverband 
hauswirtschaftlicher Berufe MdH Baden-Württemberg e.V.

Schauen Sie sich auf unserer Website um und erfahren Sie, wer wir sind, was wir tun und wie wir Ihnen helfen können. Schön, dass Sie da sind.

Aktuelles




HÜLFÄÄ!! 

 
Ein Hilfeschrei in eigener Sache: 
wir suchen dringend Mitglieder, die sich in der Verbandsarbeit im Vorstand einbringen möchten. 
Bitte, arbeiten Sie bei uns mit oder, noch besser, lassen Sie sich zu den nächsten Vorstands-Wahlen im Jahr 2023 aufstellen; 
es ist sonst absehbar, dass sich unser Verband nach der jetzigen Wahlperiode auflöst – es wäre schade! 
Bei Interesse melden Sie sich bitte bei unserer 1. Vorsitzenden Ingrid Maier. 
Vielleicht wollen Sie auch erst mal bei uns reinschnuppern, ohne Mitglied zu sein? Auch das geht!

27.11.2022/MA

 


So sieht das Team in Baden-Württemberg aus:

1. Vorsitzende Ingrid Maier (Mitte), stellvertretende Vorsitzende Nicole Rietz (rechts) und Schatzmeisterin Annerose Vogt (links). 


Unser Netzwerk

Als berufsständischer Verband vertreten wir die Interessen unserer Mitglieder auf verschiedenen Ebenen und mit einer Vielzahl von Partnern: